Donnerstag, 3. Juni 2010

trauriger Morgen....

unsere Emelie ist überfahren worden...ach Mensch ich könnte heulen und ich muss mich im Moment so beherrschen.
Gestern abend kam es mir schon komisch vor. Sie ist die Katze die abends immer rein kommt, gestern keine Emelie zu sehen...o.k. Dann heute morgen als ich den Hund rausgelassen habe, immer noch keine Emelie...hhhmmm sehr merkwürdig und im geheimen habe ich gedacht, hoffentlich ist ihr nichts passiert. Ist doch Adrians Katze.
Als ich zur Arbeit fahren wollte, unsere Auffahrt ist ca. 600m , sehe ich sie auf der anderen Seite liegen. Oh mein Gott....schnell wieder nach Hause und ein Handtuch geholt....alles weitere möchte ich jetzt nicht mehr erzählen. Aber sie hatte keine äußeren Verletzungen... Adrian hat seine Katze leider auch noch gesehen. Er ist ganz schnell mit dem Fahrrad zur Schule gefahren, aber Jacqueline schaut nachher nach ihm...sie gehen auf die gleiche Schule....
ach mir graut schon vor heute nachmittag......

Kommentare:

  1. Hallo Ina,

    ich drücke dich mal kurz und wünsche dir viel Kraft für nachher.

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  2. Oh Ina...das tut mir so leid....drück dich ganz fest
    Ich wünsche dir alles Liebe und denke an dich
    Liebe Grüsse
    Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Meine Gedanken sind bei Euch, ich wünsche Dir ganz viel Kraft für heute Nachmittag. Es tut mir so wahnsinnig leid!

    Liebe Grüsse
    Ina

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist hart. Ich hab selbst eine Katze und natürlich weiß man bei einem Freigänger, dass sowas jeden Tag passieren kann. Aber wenn's dann wirklich auch passiert... Dein Sohn tut mir so leid. Hoffentlich lässt er sich von Dir trösten. Und hoffentlich geht es auch Dir so halbwegs wieder nach DEM Schock.
    Mitfühlende Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  5. Ach Ina, das habe ich auch schon erlebt, der Zwilling von unserer, er war gerade 4 Monate alt.
    Ich knuddel dich und deinen Sohnemann. Das tut so weh.
    Mitfühlende Grüße Anni

    AntwortenLöschen
  6. ach du schiete ...
    mein Beileid dafür, das ist echt hart :(

    Liebe Grüße
    Annette

    AntwortenLöschen
  7. ina, das tut mir sehr leid. als tierbesitzer kann ich euren schmerz gut nachfühlen. wünsch euch viel kraft lg petra

    AntwortenLöschen
  8. oh nein...das tut mir ganz schrecklich leid! Ich hab richtig nen Kloss im Hals und Tränen in den Augen. Ich weiss gar nicht, was ich sagen soll.... das ist soo traurig.
    Ich wünsche dir viel Kraft ... und Adrian auch!

    ganz liebe Grüsse
    Regina

    AntwortenLöschen
  9. Ach ist das traurig. Tut mir sehr leid für Euch, Euren Liebling zu verlieren. Sei gedrückt. Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. oh je....das sind einfach nicht die schönen dinge im leben und ich leide auch immer sehr....ich drück dich ganz fest....
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  11. Oh Ina, fühl dich mal ganz dolle gedrückt, ich weiß wie es ist, ein geliebtes Tierchen zu verabschieden. Ich bin in Gedanken bei euch und sende liebe Grüße Mondhexchen Bianka

    AntwortenLöschen
  12. Ach schrecklich!! Ich kenns auch.... Immerhin sinds Familienmitglieder un es ist dann so traurig....
    Ich schick mal nen Knuddel!
    Liebe Grüsse
    Dany

    AntwortenLöschen
  13. Ach Sch..., das ist wirklich sehr traurig. Da haben Katzen schon die Möglichkeit, sich im Freien bewegen zu dürfen (nicht wie hier in der Großstadt) und dann passiert so ein Drama. Fühle dich auch von mir mal feste umärmelt. Es tut mir wirklich sehr leid!

    lG Heike

    AntwortenLöschen
  14. Oh nein, das ist das schlimmste, was einem passieren kann, ich kann das gut nachvollziehen, wir haben auch so zwei Fellnasen, die auch manchmal morgens nicht gleich zum futtern reinkommen und ich such sie dann....
    Fühl dich ganz doll geknuddelt, auch für deinen Sohn ist das hart.
    Ganz liebe Grüße
    Moni aus Moormerland

    AntwortenLöschen
  15. Ich wünsche dir viel Kraft!
    Und deiner Katze einen schönen Aufenthalt im Regenbogenland.
    Ich habe vor 2 Jahren eine Katze verloren und weiß wie schwer das ist!
    Lieben Gruß und fühl dich gedrückt
    Ramona

    AntwortenLöschen
  16. Ohhhhhhhh nein......Auch die Katze meiner Omi musste eingeschläfert werden, das arme Ding hatte viel zu hohen Zucker, wir haben noch mit Insuline Spritzen versuch, aber es ging nichts mehr....Deshalb weiss ich wie schwer soetwas ist.....Ich knuddel euch mal schnell.....

    AntwortenLöschen
  17. Och Mensch, das tut mir so Leid für Euch!

    Gerade gestern haben wir eine tote Babykatze vom Straßenrand weggeholt. War nicht unsere, aber niemand hat sich darum gekümmert, und wir konnten sie nicht mehr da liegen sehen.

    Traurige Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  18. Ich drücke euch alle ganz dolle.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für deine lieben Worte