Freitag, 26. Juni 2009

Donnerstag, 25. Juni 2009

Ärztin...Göttin in weiß????????

Meine Tochter hat seit gestern ein kleinen Ausschlag am Bein....kreisrund und juckt. Mittwochabend wurde er dann etwas roter.Gut sag ich fahr Do-Tag morgen zum Hausarzt, das er mal ein Blick drauf wirft. Hat sie dann auch gemacht..er wusste nicht genau was es sein kann, hat ihr eine Salbe verschrieben und gesagt wenn es Freitag nicht besser ist soll sie nochmal wieder kommen. Ok,warten wir mal ab. Nachmittags waren wir dann unterwegs und gegen halb sechs sagte sie dann, es juckt immer mehr. Gut fahren wir zur ortsansässigen Hautärztin....rauf zur Anmeldung , der Arzthelferin erzählt was meiner Tochter fehlt (kurzer Blick ins Wartezimmer...alles leer), "haben sie einen Termin"...,*verdutzguck*, äh neein...sie blättert in ihrem Terminbuch, also bei uns geht das nur mit Anmeldung ,*nochverdutzerguck*, oder sie kommen nächste Woche in der Notfallsprechstunde wieder ,*häääääh*. Ich sagte ihr dann nee lassen sie mal wir fahren dann zum Hautarzt in der benachbarten Stadt. Also da ist mir doch nichts mehr eingefallen. Bei der Ärztin muss ich mir also einen Termin geben lassen,ich könnte ja evtl in drei Wochen einen Ausschlag bekommen...Der absolute Hit.


Ein Blog Candy....

gibt es bis zum 28.Juni bei Sockinchen es wird ein tolles Buch verlost.

Montag, 22. Juni 2009

und wenn ihr denkt...

das war es schon...faaaalsch....
Dieser Strang vom Zauberglöckchen ist heute bei mir eingezogen.
Aber wie immer das Problem mit den Farben...natürlich sind die in Natura viel schöner, aber das könnt ihr euch ja mit Sicherheit denken.
 

Posted by Picasa

wichtel...wichtel....

Schon seit einiger Zeit standen zwei Wichtelpäckchen bei mir und warteten darauf ausgepackt zu werden. Endlich Sonntag war es dann soweit. Ich durfte auspacken.
Als erstes das Päckchen von Michaela vom Sommerwunderwichtelknäuel.
So sieht es noch verknäuelt aus...und es klappert....und es duftet...aber was blinzelt denn da schon...ein Reihenzähler..
 

und angestrickt....da waren so leckere Bonbons drin, die haben es leider nicht aufs Foto geschafft :-(( Jetzt denkt ihr ich habe die gefuttert..falsch mein Junior, und er hat mich immer angetrieben "Hast du schon wieder was frei gestrickt??????" Mutti im Akkord stricken. Aber einen durfte ich auch probieren..leeeeeecker....
 

und das kam bis hetzt alles zum Vorschein:
3 Reihen/Maschenmakierer (stand ganz oben auf meiner Wunschliste)
2 Zopfnadeln (kann Frau immer gebrauchen)
1 Teelichthalter mit Perlenbezug (hast du das selbst gemacht?)Boahh
3 Teelichter (mmmmmhhhh die duften)
1 Früchteriegel (möchte meine Tochter gern haben)
......jetzt bin ich aber gespannt was noch zum Vorschein kommt...
Liebe Michaela vielen vielen Dank für das schöne Knäuel.

Das zweite Wichtelpäckchen kommt von der lieben Janine, wir haben beim Kaffee_Swap gewichtelt....und was kommen hier für wunderbare Sachen zum Vorschein.....
 

Cotton-Lace von der WollLust mit Anleitung(da kribbelt es aber schon in den Händen)
Eiskaffee (habe ich noch nie probiert, freu mich drauf)
Fruchtgummis (ja die tüte ist noch zu)
Badezimmerdeko (total schön, nach der Fotosession wird die gleich dekoriert)
Vielen vielen Dank liebe Janine für das schöne Wichtelpäckchen.
So macht wichteln Spaß.......und so soll es sein....

Posted by Picasa

Donnerstag, 18. Juni 2009

Ein kleines Mädchen...

hat bald Geburtstag und ihre Mama braucht Hilfe. Das kleine Mädchen freut sich immer so sehr über Post.... Aber schaut selbst...

Montag, 15. Juni 2009

5ooo Besucher....

hat Elli und sie möchte uns überraschen..Schaut einfach mal bei ihr vorbei.

mit etwas Verspätung

fand heute die Auslosung statt..der Ziehungsbeamte hatte erst heute Zeit

ach ist das spannend.....

und die glücklichen Gewinner sind
Heidi- Heidis Hobbyseite!!
Maike- wolliges.wordpress
Lisabeth- Sockenlibeth
Ina- Kreative Handarbeitswelt
Anke- Anke Strickrubin
Doris- Kreativ

Und einen Sonderpreis für den originellsten Kommentar bekommt
ons Marianneke

schickt mir doch bitte eure Wünsche und Adressen an i.fricke(at)ewetel(dot)net
Bei doppelten Wünschen entscheidet der Eingang der Mails.

Donnerstag, 11. Juni 2009

Wer küsst den Frosch??

Bei Anja können Frösche frei geküsst werden...Hihi sie hat ganz niedliche zur Verlosung

Mittwoch, 10. Juni 2009

Nachdenkliches von Sabine

Die Geschichte von Punki habe ich bei Sabine gelesen....Mir standen die Tränen in den Augen. Aber lest selbst
Von Sabine:
Ich habe diesen Text nicht selbst entworfen, stehe aber voll und ganz hinten ihm.,Er hat mich zutiefst gerührt,
als ich ihn das erste Mal lass und es ist denke ich im Sinne des Verfassrs
wenn ich sage:
KOPIERT ihn, setzt ihn auf Eure HP, helft,
dass die Menschen lernen, endlich zu BEGREIFEN........

Meerschweinchen "Punki" und seine Geschichte

Ich weiß nicht mehr viel von dem Ort, wo ich geboren bin. Es war eng und dunkel und nie spielte ein Mensch mit uns. Ich erinnere mich noch an Mama und ihr weiches Fell, aber sie war oft krank und sehr dünn. Sie hatte nur wenig Milch für mich und meine Brüder und Schwestern. Die meisten von ihnen waren plötzlich gestorben. Als sie mich von meiner Mutter wegnahmen, hatte ich furchtbare Angst und war so traurig. Ich hätte meine Mama doch noch so sehr gebraucht. Arme Mama, es ging ihr so schlecht. Die Menschen sagten, dass sie jetzt endlich Geld wollten und dass das gequieke meiner Schwester und Mitschweinchen und mir ihnen auf die Nerven gingen. So wurden wir eines Tages in eine Kiste verladen und fortgebracht. Wir kuschelten uns aneinander und fühlten wie wir beide zitterten, ohnmächtig vor Angst. Niemand kam, um uns zu trösten.

All diese seltsamen Geräusche und erst noch die Gerüche - wir sind in einer Tierhandlung, einem Laden, wo es viele verschiedene Tiere gibt. Einige miauen, andere piepsen, einige pfeifen. Wir hören auch das quälende quieken von andern Meerschweinchenbabys. Meine Schwester und ich drücken uns eng zusammen in dem kleinen Käfig. Manchmal kommen Menschen uns anschauen, oft ganz kleine Menschen, die sehr fröhlich aussehen, als wollten sie mit uns spielen. Tag um Tag verbringen wir in unserem kleinen Käfig. Manchmal packt uns jemand und hebt uns hoch um uns zu begutachten. Einige sind freundlich und streicheln uns, andere sind grob und tun uns weh. Oft hören wir sagen "oh, sind die süß, ich will eines", aber dann gehen die Leute wieder fort. Letzte Nacht ist meine Schwester gestorben. Ich habe meinen Kopf an ihr weiches Fell gelegt und gespürt, wie das Leben aus dem dünnen Körperchen gewichen ist. Als sie sie am Morgen aus dem Käfig nehmen sagen sie, sie sei krank gewesen und ich sollte verbilligt abgegeben werden, damit ich bald wegkomme. Niemand beachtet mein leises Weinen, als mein kleines Schwesterchen weggeworfen wird.

Heute ist eine Familie gekommen und hat mich gekauft ! Jetzt wird alles gut ! Es sind sehr nette Leute, die sich tatsächlich für MICH entschieden haben. Sie haben gutes Futter und Karotten dabei und das kleine Mädchen trägt mich ganz zärtlich auf den Armen. Ihr Vater und Mutter sagen, ich sei ein ganz süßes und liebes Meerschweinchen. Ich heiße jetzt "Punki". Meine neue Familie passen gut auf mich auf, geben mir herrliches Essen und viel, viel Liebe. Nichts will ich mehr, als diesen wunderbaren Menschen gefallen und nichts ist schöner als mit dem kleinen Mädchen herum zu spielen.

Erster Besuch beim Tierarzt. Es war ein seltsamer Ort, mir schauderte. Ich bekam einige Spritzen. Meine beste Freundin, das kleine Mädchen, hielt mich sanft und sagte, es wäre o.k., dann entspannte ich mich. Der Tierarzt schien meinen geliebten Menschen traurige Worte zu sagen, sie sahen ganz bestürzt aus. Ich hörte etwas von schweren Mängeln und von Herz und von anderen Worten, die ich aber nicht verstand. Er sprach von wilden Züchtern Ich habe nichts von alledem begriffen aber es war furchtbar, meine Familie so traurig zu sehen. Jetzt bin ich ein Jahr alt. Meine gleichaltrigen Artgenossen tollen herum, aber mir tut jede Bewegung schrecklich weh. Die Schmerzen gehen nie weg. Außerdem kriege ich gleich Atemnot, wenn ich nur ein wenig mittollen will. Ich möchte so gerne ein kräftiges Meerschweinchen sein, aber ich schaffe es einfach nicht. Vater und Mutter sprechen über mich. Es bricht mir das Herz, alle so traurig zu sehen. In der Zwischenzeit war ich oft beim Tierarzt und immer hieß es "genetisch" und "nichts zu machen" . Ich möchte draußen in der Wiese mit meiner Familie spielen, möchte rennen und hüpfen. Es geht nicht. Letzte Nacht war es schlimmer als eh und je. Ich konnte nicht einmal mehr aufstehen um die Gurke zu holen die das kleine Mädchen mir hinhielt, dabei sind Gurken meine Lieblingsspeise, ich konnte nur noch schreien vor Schmerzen. Sie tragen mich ins Auto. Alle weinen ... Sie sind so seltsam, was ist los ? War ich böse? Sind sie am Ende böse auf mich? Nein, nein, sie liebkosen mich ja so zärtlich. Ach wenn nur diese Schmerzen aufhörten! Ich kann nicht mal die Tränen vom Gesicht des kleinen Mädchen ablecken. Der Tisch beim Tierarzt ist kalt. Ich habe Angst. Die Menschen weinen in mein Fell, ich fühle, wie sehr sie mich lieben. Der Tierarzt nimmt sich heute viel Zeit und ist sehr freundlich, und ich empfinde etwas weniger Schmerzen. Das kleine Mädchen hält mich ganz sanft, ein kleiner Stich... Gott sei Dank, der Schmerz geht zurück. Ich fühle tiefen Frieden und Dankbarkeit. Ein Traum: ich sehe meine Mama, meine Brüder und Schwestern auf einer großen grünen Wiese. Sie rufen mir zu, dass es dort keine Schmerzen gibt, nur Friede und Glück. So sage ich meiner Menschenfamilie Auf Wiedersehen auf die einzige mir mögliche Weise: mit einem lieben sanften Quieken und einem kleinen Schnuffeln. Viele glückliche Jahre wollte ich mit Euch verbringen, es hat nicht sein sollen. Statt dessen habe ich Euch so viel Kummer gemacht. Es tut mir leid, ich war halt nur eine Händlerware ..........

Punki

Dieser Text beruht auf der Wahrheit und auf viele Tragödien , welche sich
tagtäglich abspielen und zu hunderten wiederholen, wenn die Menschen
nicht endlich begreifen lernen.............................................


6 Dinge braucht die Frau

Endlich kann ich wieder digifieren. Hier kommen eure sechs Sachen.

Eure Treue wird belohnt mit:
Webstricknadel - vergeben, Ledersohlen Gr.44/45 - vergeben, Topp Heft- Taschen häkeln - vergeben, 2mal Häkelgarn - vergeben, 1 Häkelblüte (liegt auf dem Lang Heft) und ein Heft von Lang Denim - vergeben,
nun wünsch ich euch allen viel Glück.
Die Auslosung findet am Freitag den 12.06. statt (2x6=12).

Dienstag, 9. Juni 2009

Heute ist der Tag ....

der Zahl sechs....66 Leser- 96 Tage Blog- mein 66.er Post- Monat 6- noch 26 Tage bis zum Urlaub...das heißt ich werde 6 Sachen an euch verlosen...Was das sein wird erfahrt ihr später. Hinterlasst einfach einen Kommentar. Ich wünsch euch allen einen schönen Tag

Freitag, 5. Juni 2009

Wohnzimmer für Zopfstricknadeln...

das hat Ricki zu verschenken...Der Grund: 10000 Leser Woah kann ich dazu nur sagen äh schreiben.

Donnerstag, 4. Juni 2009

'ne Party

wird bei Barbara gefeiert,ihr Blog hat am 13.06. sein einjährigen Geburtstag. Schaut doch mal vorbei und feiert mit.